Soliparty Grenzen-Los!

Posted by .

Soliparty Grenzen-Los!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Mitstreiterinnen und Freunde,

hiermit laden wir ein zur Soli-Party der Initiative Grenzen-Los! am Samstag abend den 29.11.2008 ab 20 Uhr im Statthaus Böcklerpark in Kreuzberg (Prinzenstr. 1, gg.über Urban-Krankenhaus, U-Bhf. Prinzenstr.)

Seit Mai 2007, seit nunmehr anderthalb Jahren ist die Initiative Grenzen-Los!
als eingetragener und gemeinnütziger Verein aktiv und steht für

– politische Jugendbildungsarbeit und künstlerisch-kulturelle Stadtteilarbeit
– wissenschaftliche Forschung und Vortragstätigkeiten zu antimuslimischem
Rassismus und Islamfeindlichkeit
– satirisches Theater und politisches Kabarett
– Kurzfilme und kurzweilige Dokumentarfilme
– Musikalisches, HipHop und Spoken word

(mehr …)

Veranstaltung: Jugend im Einwanderungsland

Posted by .

Am 20. Juli 2008 veranstaltete die Initiative Grenzen-Los! e.V. eine interkulturelle Begegnung von Jugendlichen der Jugendliche der JTW/ ZuschauerJugendtheaterwerkstatt Moabit und einer kanadischen Delegation von HochschulprofessorInnen aus Winnipeg und Toronto.

Daran teil nahmen außerdem VertreterInnen der Synagoge Oranienburger Straße, dem Jüdischen Stammtisch Berlin und weitere aktive Berliner JüdInnen.

ZuschauerDas gemeinsam konzipierte ganztägige Programm sah vor, dass sich interaktive Teile und erfahrungsorientierte Vorträge entlang des Themas „Jugend im Einwanderungsland“ gegenseitig bereichern sollten. Die Jugendlichen präsentierten Szenen und Eindrücke ihres Stückes DER SPRUNG, während Frau Ester Reiter (Professorin der Soziologie an der York Universität Toronto) zu “Dos Arbeter Kind Fran Arbeter Klass: Raising Proletarian Children in Yiddish in Winnipeg in the 1920s and 1930s” (gesprochen in Yiddish mit deutscher Übersetzung von Anna Lipphardt) Vortrag von Ester Reiterund Lionel Steiman (Professor der Geschichte an der Universität von Manitoba) zu: “Allerlei Begegnungen: Aus einer christlich-jüdischen Jugend im multi-ethnischen Winnipeg der 1950er Jahre” sprachen. Im Anschluss kam es jeweils zu interessierten Nachfragen und vertiefenden Gesprächen. Es fand ein reger, generationsübergreifender Austausch statt.

Vortrag von Lionel Steinmann

Aufführungen des JTB

Posted by .

Jugendliche in einem Moabiter Park. Plötzlich erscheint die Polizei, ein Anwohner hat sie gerufen. “Was heckt ihr wieder aus? Verschwindet!” brüllt er. “Versammlungsfreiheit”, erwidern die Jugendlichen lässig…Sie sind zwischen 13 und 20 Jahre alt, wohnen im Wedding und in Moabit und solche Erfahrungen machen sie immer wieder: abfällige Blicke, Anfeindungen, Alltagsrassismus – acht Jugendliche mit Migrationshintergrund aus dem Iran, Libanon, der Türkei und dem ehemaligen Jugoslawien haben auf die Bühne gebracht, was ihnen täglich begegnet. Die Jugendlichen haben in den letzten 14 Monaten ein Stück entwickelt in dem sie eine Reise von Moabit ins Deutschland der 30er Jahre und wieder zurück machen, immer auf der Suche nach Kinderrechten. Dabei haben sie sich von der Lebensgeschichte der Holocaust-Überlebenden Hedy Epstein “Erinnern ist nicht genug” (Unrast Verlag 1999) inspirieren lassen…

Die Jugendtheaterwerkstatt Moabit präsentiert ihr neues Stück

DER SPRUNG

Flyer “Der Sprung”

Regie: Ahmed Shah Musikalische Leitung und Regieassistenz: Cigir Özyurt Es spielen: Acht Jugendliche aus Moabit und Wedding

Jugendliche der JTW

PRESSETERMIN:
Mittwoch, 23.April 2008, 18:00 Generalprobe im Engelbrot, Alt-Moabit 48.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit Interviews mit den Beteiligten zu führen.

AUFFÜHRUNGEN:
Donnerstag, 24. April 2008, 20:00
Premiere in Anwesenheit der Holocaust-Überlebenden und Friedensaktivistin Hedy Epstein
Engelbrot, Alt-Moabit 48, Berlin-Moabit, Bus 245, H Alt-Moabit/Gotzkowskystr.

Freitag, 25. April 2008, 11:00
Schulmatinee
Engelbrot, Alt-Moabit 48, Berlin-Moabit, Bus 245, H Alt-Moabit/Gotzkowskystr.

Samstag, 10. Mai 2008, 19:00
Theaterdock, Lehrter Str. 35, Berlin-Mitte, Bus M27, H Quitzowstr.

Samstag, 24. Mai 2008, 19:00
JugendKulturZentrum PUMPE, Lützowstr. 42, Berlin-Mitte
U 1 Kurfürstenstraße / U 2 Nollendorfplatz / Bus 341, 148, 100, M29

Kick Off Party

Posted by .

Flyer Kick Off

Ihr Lieben,
wir stellen uns schon lange die Frage: Wie grenzen-los seid ihr? Um das herauszufinden, laden wir Euch hiermit auf die Kick Off und Soli-Party der Initiative Grenzen-Los! e.V. Verein für emanzipative Bildung und kulturelle Aktion ein!!
—————————-

WARUM?
Es gibt viele Gründe zu feiern: das Leben, Euch, uns, den kommenden Frühlingund nicht zu vergessen – unsere Vereinsgründung! In den letzten Monaten habenwir den Behördenstress auf uns genommen und sind endlich ein eingetragenerund gemeinnütziger Verein! Na und? Solidarität schön und gut, aber wieso mit Euch?fragt sich vielleicht der/die ein/e oder andere. Ganz klar – wir sind ein Verein zur Förderung der politischen Bildungs- und soziokulturellen Stadtteilarbeit. Mit unseren Theater-,Film-, und Musikprojekten helfen wir jungen Menschen sich politisch zu engagieren und sich künstlerisch-kreativ auszudrücken. Gleichzeitig ist unser Verein chronisch pleite…

WANN?
Am Ostersamstag, 22.03.2008, 22:00

WO?
Im Statthaus Böcklerpark, Prinzenstr.1, gegenüber dem Urban-Krankenhaus (auf
der anderen Kanalseite), mitten im Böcklerpark, etwas rechts von der
Markierung auf der Karte!
http://tinyurl.com/ywvc38

WAS?
Theaterperformance von S.K.E.T. (www.sket.grenzen-los.eu)
HipHop von No Borders (www.jtw.grenzen-los.eu)

Live-Bands:
LE MOBILE (www.lemobile.de/)
THE INCREDIBLE HERRENGEDECK (www.myspace.com/herrengedeck)
LES HAFERFLOCKEN SWINGERS (www.myspace.com/leshaferflockenswingers)

DJs PAUL und PABLO
DJane FLORA
————————————————–

Es ist also erlaubt zu feiern – gerne grenzenlos – oder bis die Putzkolonne
kommt!

Wir freuen uns auch Euch

Eure Initiative Grenzen-Los!
(www.grenzen-los.eu)

Selbstverständnis Grenzen-Los!

Posted by .

Die Initiative Grenzen-Los! ist ein Verein zur Förderung der politischen Bildungs- und soziokulturellen Stadtteilarbeit. Wir praktizieren einen (über-)regionalen und internationalen künstlerischen Austausch mit dem Ziel, insbesondere junge Menschen und junge Erwachsene zur politischen Selbstbestimmung zu befähigen, sie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem und politischem Engagement anzuregen und hinzuführen und sie dadurch in ihrem künstlerisch-kreativen Ausdruck zu bestärken. Die Initiative Grenzen-Los! vertritt eine kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Prozessen mittels Bildung und Selbstemanzipation und tritt ein für gleiche Rechte und die gezielte Förderung von Benachteiligten in der Gesellschaft. Wir fördern durch unsere unabhängige und überparteiliche Arbeit den internationale Austausch und wenden uns gegen jede Art von Vorurteilen, gegen rassistische, sexistische und soziale Diskriminierung und Ausbeutung, als auch die Verletzung von Menschenrechten.

Hier gibt es unsere Satzung, das Mitgliedsformular und ein Faltblatt zum Download (PDF).

(mehr …)

Theater X-Workshop: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Posted by .

Kein Theater ohne Zuschauer!

Seid ihr kommunikativ und medieninteressiert? Habt ihr kreative Ideen und kennt euch gut im Netz aus?
Dann seid ihr im Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit genau richtig!

Wir zeigen Euch worauf es dabei ankommt, was alles dazu gehört und warum die Presse- und Öffentlichkeitsabteilung für ein Theater so wichtig ist. Denn das beste Theaterstück nützt nichts, wenn keiner weiß, dass es aufgeführt wird!

Aber wie klappt das am Besten?
Entwickelt mit uns zusammen eure erste eigene Onlinekampagne für das Theater X!

Theather X (Auf Weiss)

 

Theaterschule // Jamming

Posted by .

Ensemble: Themenentwicklung, Schauspieltraining, Theaterimpro.

Welche Themen interessieren Dich und wie wird eigentlich ein neues Stück entwickelt? Hast Du Lust auf Schauspiel? 

Dann komm zur Theaterschule und jamme mit uns bei der offenen Improrunde! Hier hast Du die Möglichkeit dich auszuprobieren und Themen, die Dich interessieren in die Entwicklung von neuen Stücken einzubringen zu diskutieren bei der Entwicklung neuer Stücke einzubringen.

Theather X (Auf Weiss)