THEATER X IS COMING …

Posted by & filed under Theater X.

 … und lädt ein zu 2 Tagen Preview auf das zukünftige Theater X-Programm: mit unseren aktuellen Theaterproduktionen, Werkstatt-Previews und KulTür auf! Diskussionen darüber wie politisches Theater gemacht wird und wie wir im Theater X Theater machen wollen!

BANNER

::: FREITAG 10. JULI :::
11h30 –

 

#GentrifiHÄÄ???#GentriDichSelbst!!! (THEATERSTÜCK)
13h30 – Publikumsgespäch
18h00 – Work-In-Progress: eine Werkstattproduktion (THEATERSTÜCK)
18h30 – #GentrifiHÄÄ???#GentriDichSelbst!!! (THEATERSTÜCK)
20h30 – Publikumsgespäch
21h30 – Iftar gemeinsam

::: SAMSTAG 11. JULI :::
KulTür auf! Lounge
13h00 – Teil I: POLITISCHES THEATER?! KulTür auf! diskutiert mit Schaubühne, Grips Theater und Ballhaus Naunynstrasse/ Akademie der Autodidakten.
15h00 – Teil II: THEATER X is coming… Wessen Bühne? Unsere Bühne!
(DISKUSSION)
17h30 – Work-In-Progress: eine Werkstattproduktion (THEATERSTÜCK)
18h00 – Gefahrengebiete
(THEATERSTÜCK)
20h30 – Publikumsgespräch
21h30 – Iftar gemeinsam


22h30 – PARTY UND KONZERT!!!

— WO —
Im Jockel Biergarten
Ratiborstr. 14c,
10999 Berlin

KulTür auf! Lounge Teil I – 13:00  „POLITISCHES THEATER?! KulTür auf! diskutiert mit Schaubühne, Grips Theater und Ballhaus Naunynstrasse/ Akademie der Autodidakten.“

In diesem ersten Teil der Lounge möchten wir mit Vertreter_innen von drei wichtigen Berliner Theaterhäusern diskutieren: Friedich Barner (Direktion, Schaubühne, angefragt), Henrik Adler (Dramaturgie, Grips, angefragt) und Volkan T (Akademie der Autodidakten, Ballhaus Naunynstraße, angefragt).

Kultür Auf! beleuchtet strukturelle Rassismen, Sexismen und andere Machtverhältnisse in Institutionen, um einen notwendigen REM!X der Berliner Kulturlandschaft möglich zu machen. Zu viele Berliner_innen kämpfen mit Zugangsbarrieren zu und in den Kulturinstitutionen und sehen sich und ihre Perspektiven auf den Bühnen dieser Stadt nicht repräsentiert.

Wir glauben, dass Theater gesellschaftliche Herrschaftsverhältnisse hinterfragen, aber auch verfestigen kann. Viele Theaterhäuser scheinen sich ihrer politischen Wirkung bewusst zu sein und beschreiben ihre Kunst als „politisch“. Aber was bedeutet dieses „politisch“ eigentlich? Welche Visionen stecken jeweils hinter der „Politik“ von Theaterhäusern? Wie äußert sich diese? Ist nur das, was auf der Bühne passiert politisch? Welche Rolle spielen Produktionsverhältnisse und Besetzungspolitik? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Besetzungspolitik und dem, was auf der Bühne passiert? Wie müsste Theaterproduktion aussehen, um gesellschaftliche Gruppen außerhalb der Theaterwelt in ihren Kämpfen zu unterstützen?

Zwei der vertretenen Häuser hat das KulTür Auf! Team im Rahmen einer Forschung mit jungen Erwachsenen der jeweiligen Häuser und des JugendtheaterBüros schon genauer unter die Lupe genommen. Nun ist es Zeit einige Erkenntnisse der Foschung noch einmal kritisch zu diskutieren. … am liebsten auch mit EUCH!

Kultür auf! Lounge Teil II 15 :00 „THEATER X is coming… Wessen Bühne? Unsere Bühne!“

Es sind nur noch wenige Monate bis zur Eröffnung des Theater X im Oktober 2015!

Nachdem wir im ersten Teil der Lounge mit Vertreter_innen etablierter Theaterhäuser darüber diskutiert haben, wie bei ihnen Theater gemacht wird, werden wir im zweiten Teil unseren Blick auf unseren eigenen Theaterbetrieb, Theater X, richten.

Wir stellen unsere Vision des Theater X als CommUNITY Theater vor: ein Theater, in dem wir uns selbst repräsentieren können und Themen ansprechen die uns betreffen, angreifen, bewegen und motivieren, ein Ort in der CommUNITY, aus der CommUNITY und  für die CommUNITY. Und wir wollen mit Euch diskutieren was UNITY für uns alle bedeutet und von Euch wissen, was ihr Euch von einem jungen, poltischen CommUNITY Theater wünscht und wie es Euch in Eurer Arbeit nutzen kann. Dafür brauchen wir EUCH und EURE PERSPEKTIVEN!

Die KulTür auf! Lounge ist Teil eines Wochenendprogramms aus Theateraufführungen, Werkstattproduktion und Diskussionen. 

— PROGRAMM —

Jockel_Flyer_H

— Ausführlicher Programm —
::: FREITAG 10. JULI :::

11h30 – #GentrifiHÄÄ???#GentriDichSelbst!!! (THEATERSTÜCK)
13h30 – Publikumsgespäch
18h00 – Work-In-Progress: eine Werkstattproduktion (THEATERSTÜCK)
18h30 – #GentrifiHÄÄ???#GentriDichSelbst!!! (THEATERSTÜCK)
20h30 – Publikumsgespäch
21h30 – Iftar gemeinsam

::: SAMSTAG 11. JULI :::
KulTür auf! Lounge
13h00 – Teil I: POLITISCHES THEATER?! KulTür auf! diskutiert mit Schaubühne, Grips Theater und Ballhaus Naunynstrasse/ Akademie der Autodidakten.
15h00 – Teil II: THEATER X is coming… Wessen Bühne? Unsere Bühne!
(DISKUSSION)
17h30 – Work-In-Progress: eine Werkstattproduktion (THEATERSTÜCK)
18h00 – Gefahrengebiete
(THEATERSTÜCK)
20h30 – Publikumsgespräch
21h30 – Iftar gemeinsam


22h30 – PARTY UND KONZERT!!!

— WO —
Im Jockel Biergarten
Ratiborstr. 14c,
10999 Berlin

Hier noch ein paar Presseartikeln zu Gefahrengebiete, GentrifiHÄÄ??? GentriDichelbst!!!. Zu den Theaterstücken, können Sie mehr HIER erfahren.

Zeichnungen Gefahrengebiete und GentrifiHÄÄ??? GentriDichSelbst!!!: Sandra Radic Parac
Zeichnung “Theater X is coming…”: Vincent Meyrignac