Theaterstück SUPERMARKT – eine waHre Geschichte

Posted by & filed under SKET, Termine.

Frauen in der Ökonomie und der Terror der Ökonomie. Ein Theaterstück von SKET, einer freien politischen Theatergruppe, auf vier Leveln.

SKET Straßentheatertage

 

Willkommen in der perfekten Welt des Supermarkts. Willkommen im Kaufkosmos. Fühlen Sie sich wohl, lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich berieseln – denn: der Kunde ist König! Die Produkte glänzen, die Verkäuferinnen lächeln und die Scanner piepen beim Einlesen der Barcodes… Und zwar mindestens 42 mal in der Minute!!! What the actual fuck?!?

42 Scans pro Minute, lächeln, bitte die Geheimzahl eingeben und dann auf Grün bestätigen, lächeln, im Takt bleiben, ein Blick in den Einkaufswagen, in den Spiegel, Testkäufe, 5-Minuten-Pause, Überwachungskameras, Überstunden, lächeln, Lohnkürzungen, lächeln, funktionieren, Teilzeitkraft, Werkvertrag, lächeln, unbezahlt, im Praktikum…….. Sei billig, funktioniere und lächle dabei!? Nicht mit uns?! Oder doch?!?!

Begleiten Sie die Mitarbeiterinnen sowie ihren schmierig-smarten Chef Herrn Piezack in die perfekte Welt des Supermarkts!

Sehen Sie zu, wie die Illusion der heilen Supermarkwelt Risse bekommt! Reisen Sie mit uns von der Kasse, nach Dakar, in die Clubszene der Supermärkte, zu DJ Pink Slime und schließlich zurück in den Super(?)Markt! Fühlen Sie mit, wenn die Ware Mensch beginnt, Fragen zu stellen!

Work in Progress???

 

Wann: 14. & 15. & 16. August 2014

Wo: Brotfabrik Berlin (Prenzlauer Berg) 

Eintritt: 10,- € / erm. 7,- €

 

Über die Theatergruppe SKET:

“Theater kann die Welt nicht ändern aber denen helfen, die das wollen.”

SKET ist 2007 aus den Theatergruppen G86B (Anti-Kriegs-Trilogie: „The story of Oily Fossile“; „Fugi-TV“; „1001 Arabien Eyes“) und Theater Grenzen-Los („Du bist Deutschland“) hervorgegangen. Wir verstehen uns als freie politische Theatergruppe, die in Zeiten der neoliberalen Globalisierung und Militarisierung Stellung bezieht. Dabei bedienen wir uns sämtlicher Mittel der darstellenden Künste (Living Newspaper, Comic- und Performance-Theater, Musical, Spoken Word, Vidiotie u.v.m.) um selber populäres Theater zu schaffen, das, wie Brecht es so schön formulierte „Lust am Erkennen erregt und Spaß an der Veränderung der Wirklichkeit organisiert“. Wir bringen Theater auf die Straße und die Straße ins Theater.