Yalla Yalla FESTIWALLA – Der zweite Tag, 21.10

Posted by & filed under JUGENDTHEATER.

Und weiter geht’s mit dem FESTIWALLA.

Heute zeigen wir euch „Wege der Freiheit“, gehen mit euch auf eine „Mission Impossible“, fühlen „Hass und Liebe“, treffen „Faust in da City“, lassen Kostüme tanzen, erobern das Haus der Kulturen der Welt und machen einfach ganz viel Theater. Kommt vorbei und taucht ein, in die Welt des Theaters.

Festiwalla Fotoshooting_Foto Anne Weingarten

Du hast die Wahl: „Wege der Freiheit“ zu gehen und im gleichnamigen Schulmusical der Hector Peterson Oberschule im Theatersaal mehr über die Apartheid in Südafrika zu erfahren, dich auf eine Zeitreise durch 40 Jahre „HipHop History“ von Boogiedown Bronx bis nach Berlin zu begeben und den Gangway Beatz Workshop in der Lounge zu besuchen oder dir ZUGANG zu verschaffen; zur Welt der Kultur, im zweiten Teil des JTB-Kampagnenworkshop „KulTür auf!“, der im Seminarraum statt findet. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual, denn alle drei Veranstaltungen beginnen um 10:00 Uhr. Ab 11:15 Uhr zeigt Moabit was es kann mit „Stage Tewnty one“ im Café Global. Dort sprengen Jugend ohne Grenzen des BBZ Berlin-Brandenburg und die Mädchen von Dünja alle Grenzen und räumen auf mit Sarrazins antimuslimischen Grenzen. Mit dabei die Fritz Band und weiteren Gäste. Um 12:45 Uhr heißt es dann Bühne frei für den Kampf um Liebe und gegen Hass und Gewalt. Zu sehen gibt es die JTB Theaterproduktion „Hass und Liebe“ unter der Regie von Jennifer Bitte im Theatersaal. Du willst mehr Action? In der Lounge kannst du sie haben, ab 13:30 Uhr heißt es dort „Reclaim the Building“. Mach mit beim Performanceworkshop mit Ulrike Flämig und erobere dir dein Haus der Kulturen der Welt.

 

Der Traum vom Leben in Saus und Braus eine „Mission Impossible“?, dann bist du beim Improvisationstheater des Jugendclubs Manege/Fusion e.V. richtig, denn das Publikum bestimmt hier, wo’s lang geht, Beginn 14:30 Uhr im Café Global. Kein Zugang zur schicken Wohnung? Dann schau in der „Social Box“ vorbei. Um 16:00 Uhr kannst Du in der JTB Theaterproduktion unter der Regie von Amelie Matthe im Seminarraum sehen, was vom schrumpfenden Sozialkuchen übrig bleibt oder triff „Faust in da City“. Das Filmprojekt der StreetUniverCity in der Lounge zeigt dir ab 16:00 Uhr mehr über Straßenkultur, fette Beats und starke Sprüche inklusive. Lust auf einen Battle mit Outreach – mobile Jugendarbeit? Dann komm zum Freestyle Tanz Battle um 16:00 Uhr ins Cafe Global. Weiter geht es um 17:00 Uhr im Theatersaal. In „Vergessene Biografien“ geht das Jugendcafé Nightflight der ev. Kirchengemeinde Charlottenburg Nord auf Spurensuche von Menschen türkischer und afrikanischer Herkunft im Nationalsozialismus. Ab 18:30 Uhr zeigt der Migrationsrat Berlin Bandenburg e.V. in der Lounge seine Dokumentation „Gut angekommen!?. Alles viel zu grau, dann komm ab 18:45 Uhr ins Café Global zum „Schattenfreestyle“ der JTB Licht-Crew, dort kannst du Licht und Farbe ins Dunkel bringen. Wie bitte „Kostüme tanzen Kultur“? Glaubst du nicht, dann komm um 19:00 Uhr in den Seminarraum und schau Kiez-Couture feat. Goldene Mitte zu, wie die das machen. 21 Moabit gibt ab 20:00 Uhr in der Lounge Einblicke in das Making Off der Produktion „Intifada im Klassenzimmer“ unter der Regie von Atilio Menendez. Du kennst das Gefühl „Keiner hat mich gefragt!“? Die gleichnamige JTB-Theaterproduktion der Regisseurin Asma Zaher beendet den zweiten Tag des FESTIWALLA von 20:30 Uhr an im Theatersaal mit einem Stück über eine Muslima im Spannungsfeld zwischen Kulturen und Identitäten.

Komm vorbei und schau rein, einen kleinen Vorgeschmack gibt’s zeigt euch u. a  3sat und  Rbb oder lest, was die Presse sagt.